Krankengymnastik

Aufgrund unserer Vielfältigkeit in den verschiedenen Therapiemethoden, ist die Proximed-Physiotherapie seit 2011 Kooperationspartner im Physiotherapie Modellvorhaben der "BIG direkt gesund" Krankenkasse.

Allgemeine Krankengymnastik - KG- was versteht man darunter?

Krankengymnastik ist eine aktive und sehr wichtige Behandlungsform. Schädigungen durch verkürzte Muskelgruppen und Ungleichgewichte in der Muskulatur (muskuläre Dysbalancen) verursachen häufig erhebliche Schmerzen. Diese Schäden können nur durch gezielte Kräftigung der Muskulatur behoben werden. Krankmachende Bewegungsabläufe sollen durch gezieltes Üben dauerhaft vermieden werden. Aus diesem Grunde ist der therapeutische Sport so wichtig. Er unterstützt auch den Heilungserfolg anderer Behandlungsmethoden und verbessert die physische und psychische Gesundheit.

Fuer welche Patientengruppen bietet sich eine solche Behandlung an?

  • Schmerzen im Bereich von Gelenken, Muskulatur, Bindegewebe
  • Arthrose (Gelenkverschleiss)
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Schmerzen der Wirbelsäule
  • Chronische Erkrankungen (z.B.Ischialgie)
  • Bandscheibenvorfälle
  • Umstellungsoperationen (Osteotomie)
  • Gelenkersatz durch Kunstgelenke (Endoprothesen)
  • Gelenkoperationen (z.B. Arthroskopie)
  • Bänder- Sehnen- und Muskelrisse
  • Amputationen
  • Entzündliche Gelenkerkrankungen (z.B. Rheuma)
  • Kopfschmerzen; Migräne
  • Epilepsie
  • Schlaflosigkeit
  • Schwindel
  • Chronische Sinusitis, Rhinitis, Ohrenentzündungen
  • Tinnitus
  • Schulprobleme der Kinder; Konzentrationsstörungen
  • Depressive Zustände und viele andere „psychische" Beschwerden
  • Schlecht heilende Brüche
  • Erkrankungen der Atmungsorgane (z.B. Asthma, Mukoviszidose, nach operativen Thoraxeingriffen)
  • Herz- Kreislauf- und Gefäßerkrankungen (z.B. arterielle und venöse Gefäßerkrankungen, Lymphödem)
  • Erkrankungen des Magen- Darmtrakts (z.B. Stuhlinkontinenz)
  • Erkrankungen der Nieren, Harn- und Geschlechtsorgane (Harninkontinenz).

Was passiert bei der Krankengymnastik?

Inhalte können Haltungs- und Ganganalyse, Mobilisationstechniken, gezielter Kraftaufbau, Verbesserung von Kreislauffunktionen, Dehnungen, Gleichgewichtsschulung, Koordinations- und Reaktionsschulung oder Konditionstraining sein.