Sportphysiotherapie

Aufgrund unserer Vielfältigkeit in den verschiedenen Therapiemethoden, ist die Proximed-Physiotherapie seit 2011 Kooperationspartner im Physiotherapie Modellvorhaben der "BIG direkt gesund" Krankenkasse.

Sportphysiotherapie für den spezifischen sportlichen Bereich

Wie der Name schon sagt, ist die Sportphysiotherapie eine Therapieform, die sich an dem spezifischen Sport des Patienten orientiert. Das Knie eines Skifahrers, muss ganz andere Belastungen aushalten können, als das Knie eines Fussballers. Dementsprechend ist hier die postoperative Therapie, zum Beispiel nach einem Kreuzbandriss, Sportartspezifisch unterschiedlich aufgebaut. So kann man erreichen, dass erneute Verletzungen ausbleiben und der unnötige Verschleiß von Gelenken, trotz hoher Strapazierung, ausbleibt. Zudem soll schnellst möglich das alte Leistungsniveau zurück erlangt werden.

Aber die Sportphysiotherapie befasst sich nicht nur mit Sportverletzungen. Auch die Wettkampfvorbereitung, Wettkampfbetreuung und die Wettkampfnachsorge sind bestandteil der Sportphysiotherapie. Das bedeutet nicht nur Muskeln zu stärken, sondern auch deren Stoffwechsel anzuregen im Falle von Verhärtungen oder Krämpfen.

Sportphysiotherapie individuell für die persönlichen Ziele

Die Sportphysiotherapie ist nicht nur am Leistungssport oder am Mannschaftssport orientiert, sondern kann auch individuell auf die persönlichen Ziele angewand werden. Sei es lediglich die Verbesserung der konditionellen Fähigkeiten, oder präventiv um Abnutzungen an den Gelenken durch achsengerechtes Training vorzubeugen. Ziel ist es, den Patienten an seinem jetzigen Trainingszustand abzuholen und ihm zu ermöglichen, seine Leistung zu steigern oder zu erhalten.

Im Fazit dient die Sportphysiotherapie der Bewegungsverbesserung, Leistungssteigerung und Gelenkschonung. Dabei werden die speziellen Anforderungen des Patienten in den Vordergrund gestellt. Übergeordnetes Ziel ist immer der Schutz des Bewegungsapparates durch gezieltes Training und Entlastung überstrapazierter Muskeln.