Unsere leistungen

Craniomandibuläre 

Dysfunktion

Was bedeutet CMD?

CMD ist die Abkürzung für “Craniomandibuläre Dysfunktion”. Dieser Begriff beschreibt alle Beschwerden, die mit dem Kiefergelenk in Verbindung gebracht werden. Bei ca. einem Drittel der erwachsenen Bevölkerung treten solche Dysfunktionen (CMD) auf. Da 3,6 % der unter 6-jährigen Kinder ebenfalls unter einer CMD Problematik leiden, spielt die CMD- Behandlung bei Kindern ebenfalls eine große Rolle.

Da uns unsere Qualität sehr am Herzen liegt achten wir stets darauf das unsere Therapeuten/-innen sich gemäß an aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen orientieren.

So erfahren Sie bei uns in der Proximed Physio GmbH stets Behandlungen auf aktuellstem Niveau . 

Unser Team bildet sich für Sie regelmässig weiter, denn Stillstand ist für uns keine Option. 

Für welche Patientengruppen bietet sich eine solche CMD-Behandlung an?

– Myo-, arthro- und neurogene Beschwerden
– Kieferknacken
– Schmerzpatienten nach zahnärztlichen Eingriffen
– in Verbindung mit Schienen Versorgung 
– Schmerzen die nicht Zahnärztlich zu erklären sind im Zahnbereich 
– allgemein Beschwerden nicht dentogenen Ursprungs 

Da das Kiefergelenk aus der Halswirbelsäule ihre nervale Versorgung erfährt sind sämtliche Symptome hier zu erwähnen. Angefangen von Kopfschmerzen bis hin zu immer wiederkehrenden Halswirbelsäulen Problemen. Ein Kiefergelenksproblem bereitet oft Probleme, die sich jedoch nicht immer im Bereich des Kiefergelenkes bemerkbar machen müssen.Viel häufiger kommt es in der täglichen Praxis vor, dass es zu Störungen im Schulter Nacken Bereich kommt, immer wiederkehrende Probleme in diesem Bereich die einfach nicht verschwinden wollen. Haben oft ihren Ursprung nicht am Ort des wahrgenommenen Schmerzes.  

 

Was für Beschwerden können bei CMD auftreten?

Eine sogenannte Erstverschlimmerung ist in sämtlichen Behandlungsformen möglich, jedoch nicht zwingend erforderlich. Jedoch kann es hin und wieder bei einer Behandlung am Kiefergelenk dazu kommen, dass es sich erst verschlechtert bevor es dann besser wird.

Klassische Indikationsfelder bzw. Probleme für CMD Behandlungen sind zum Beispiel :

– Knacken des Kiefers (z.B. Beim Öffnen)
– Zähneknirschen (z.B. Nachts)
– muskuläre Schmerzen (z.B. Kiefer-, Gesicht- oder Nackenregion)
– Einschränkungen der Kieferbeweglichkeit (z.B. beim Öffnen)
– Koordinationsschwierigkeiten bei Bewegungen des Kiefers
– Gleichgewichtsstörungen oder Tinnitus
– Kopfschmerzen

Weitere Indikationen für eine Behandlung von CMD

– Schwindel (Vertigo)
– Schleudertrauma
– Schädeltrauma
– Schluckstörungen
– Schiefhals (Torticollis)
– Geschmacksstörungen

Was passiert in einer Physiotherapeutischen CMD-Behandlung?

Mittels Befunderhebung und Funktionsuntersuchung werden mögliche Gründe für die Beschwerden ermittelt. Diese werden dann mit manualtherapeutischen und osteopathischen Techniken behandelt. Vordergründig bei der CMD- Behandlung steht die Symptombehandlung des Patienten. Die Schmerzen werden gelindert und eine anschließende Funktionsverbesserung im Kieferbereich wird erlangt. Außerdem werden von unseren qualifizierten Therapeuten Strategien entwickelt, um wiederkehrenden Schmerzen zu verhindern. Um dieses Ergebnis bestmöglich zu festigen, wird ein individuelles Übungsprogramm erstellt.

Was für Möglichkeiten habe ich, wenn ich an einer CMD-Behandlung interessiert bin?

Eine CMD-Behandlung gestaltet sich interdisziplinär, d.h. verschiedene Berufsgruppen wie Zahnärzte und Kieferorthopäden, sind am Behandlungsprozess beteiligt. Eine Überweisung von ihrem Zahnarzt leitet eine physiotherapeutische Behandlung ein.

Bei Fragen stehen wir ihnen gerne zur Verfügung!

UNSERE LEISTUNGEN

Unsere angewandten Leistungen sind mit Rezept als auch ohne Rezept bei uns buchbar.

Die Zusammenarbeit der International Academy for Orthopaedic Medicine (IAOM) und dem Osteopathie Ausbildungszentrum der Cura bildet unsere Grundlage der Therapie.

Manualtherapeutische & Osteopathische Methodiken aus erster Hand.

VEREINBAREN SIE EINEN INDIVIDUELLEN BERATUNGSTERMIN BEI UNS IM HAUSE.

Sie haben die Möglichkeit bei uns zeitnah behandelt zu werden, dabei spielt es keine Rolle, ob Sie mit oder ohne Rezept zu uns kommen. Bei uns ist jeder willkommen und dabei ist es nicht wichtig, ob sie bereits eine Problematik haben oder diese vorbeugen wollen. Diese nicht kassenärztliche Form erlauben wir uns separat in Rechnung zu stellen. Als Selbstzahler haben Sie die Möglichkeit auch in rezeptfreien Intervallen sowohl präventiv als auch rehabilitative Maßnahmen aus unserem Therapie Angebot wahrzunehmen.

Proximed Physiotherapie

Hauptstrasse 19, 10827 Berlin

+49 (0)30 782 22 93

 info@proximed-physio.de

Impressum

Datenschutzerklärung

Öffnungszeiten

Montag - Freitag

von 07:00 - 21:30 Uhr

Samstag nach Vereinbarung

Terminvereinbarungen sind vor Ort 
von 08:00 – 19:00 Uhr möglich

Anfahrt